festival-francouzskeho-filmu
admin am 25. November 2010
Keine Kommentare

Film Festivals franzoesischer Kinematographie in Prag

Schon zum 13. Mal fand das französische Film Festival vom 25.11. – 01.12.2010 in Prag statt. Der bekannteste Film war von Xavier Beauvois – „Von Goettern und Menschen“, welcher dieses Jahr den Hauptpreis des Filmfestivals in Cannes gewann.

Dieses mal war eine Vorschaufassung des Films von Francoise Oxone Potiche dabei, welcher auch auf den Festivals in Venedig und Toronto gezeigt wurde. Als Schauspieler wurden Catherine Deneuve, Gerard Depardieu, Karin Viardova und der junge belgische Schauspieler Jereme Renier gewonnen. Das road-movie „Mammut“ von Benoite Delephine und Gustav Kervern war einer der highlights. Die Hauptrollen sind von Gerard Depardieu und Yolanda Moreau besetzt. Der Thriller „Die Zweite Welt“ von Gilles Marchanda zeigte eine neue junge Generation von Schauspielern. Mit einer hervorragenden schauspielerischen Leistung von den jungen Schauspielern Louise Garrela, Gregorie Leprince-Ringuet und Ley Seydoux spielte sich der Film „Schöne Junie“ von Christophe Honore unter dem Debut des rumaenischen Regisseurs Alexander Iordacheska in die Herzen der Festival Zuschauer.

Das Festival praesentierte franzoesische Filme in verschiedenen Sektionen. Insgesamt traten 10 verschiedene Filme an. Das Festival wurde in 16 Kinos praesentiert (Prag, Bruenn, Budweis, Olmuetz, Koenigsburg, Ostrau, Pardubice, Pilsen,…), immer in Originalfassung und mit tschechischen Untertiteln. Der Eintritt pro Person kostete unisono 89,– Kronen.

Die Veranstalter dieses Festivals waren die Franzoesische Botschaft in der tschechischen Republik, die Gesellschaft Unifrance, das Franzoesische Institut in Prag und die Franzoesische Allianz in der tschechischen Reublik.

Produktion: Union Film

Weitere Informationen findet man auf der Webseite www.festivalff.cz

Kommentar zum Artikel auf Facebook posten

Kommentar hinterlassen